Erfolgreicher Saisonabschluss beim GGI-Pokal

  • PDF

altalt Zum Saisonabschluss stand am 29.03.2014 mit dem GGI-Pokal noch ein Wettbewerb auf dem Programm der LEC-Eiskunstläufer. In der AK 5 konnten Anna-Ayana Küttner (1.) und Clara Fijak (2.) auf Grundlage ihres flüssigen Übersetzens vor- und rückwärts erneut einen erfreulichen Doppelsieg erringen. In der AK 6 zeigte Vanessa Röhniß (3.) ihre bislang beste Saisonleistung. Sie brillierte mit einer gut zentrierten einbeinigen Standpirouette und einem hoch herausgesprungenen Salchow. Einen Leistungszuwachs wies Alisa Lange (5.) nach, die die Qualität ihres übersetzens deutlich verbesserte. Das gute Auftreten der LEC-Läuferinnen rundete Anna-Lena Pauli (7.) ab. In der AK 7 steuerte Svea Ramthun (4.) mit technisch sehr sauber ausgeführten Sprüngen und äußerst musikalischem Laufstil auf eine neue Punktbestleistung zu. Aber wie bereits beim "Leipziger Löwen" stürzte sie bei der abschließenden Sitzpirouette, welche dieses mal sogar völlig aus der Wertung fiel. Damit glitt ihr die sicher geglaubte Silbermedaille noch aus den Händen. Emma-Paulina Vahl (7.) konnte aufgrund von Unsicherheiten bei einigen Landungen der Sprünge nicht ganz an ihre sehr guten Leistungen beim "Leipziger Löwen" und dem Sichtungslaufen anschließen. In der AK 9 wollte Mariella Lange nach ihrer krankheitsbedingten Absage beim "Leipziger Löwen" ihren dort sehr erfolgreichen Trainingskameraden nacheifern. Mit einem sauberen Doppelsalchow und der neu ins Programm aufgenommenen Wechselsitzpirouette mit Level 3 konnte sie den technischen Wert ihrer Kür deutlich erhöhen. 35,36 Punkte bedeuteten für die Schülerin von Trainerin Kathrin Dunkel nicht nur eine neue Punktbestleistung, sondern den überaus erfreulichen Gewinn des dritten Platzes. Alexej Mandtler und Lucie Reiche verzichteten auf eine Teilnahme. Mit vier Podestplatzierungen geht die bisher erfolgreichste Saison des Leipziger Eiskunstlaufs zu Ende. Der Vorstand bedankt sich bei allen Sportlern, dem Trainerteam um Kathrin Dunkel und den Eltern für ihr enormes Engagement.

Foto links: Mariella Lange und Trainerin Kathrin Dunkel (Lange)
Foto rechts: Clara Fijak, Anna-Lena Pauli, Anna Ayana Küttner, Elisa Lange, Vanessa Röhniß v.l.n.r. (Küttner)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. April 2014 um 18:20 Uhr